Flakturm & GeschichteEnglish VersionEnglish Version

Spaß für Kinder

Liebe Kinder!
 
Mein Name ist Quip und ich bin ein ganz besonderer Fisch! Ich wohne nur im Haus des Meeres in Wien, dort bin ich das Maskottchen, sonst gibt es mich nirgendwo auf der ganzen Welt.

Ich kann euch sagen, ich erlebe so viele spannende Abenteuer hier im Haus, ihr müsst mich unbedingt besuchen kommen.
 
Im Haus des Meeres findet ihr über 10.000 lebende Tiere! Viele von Ihnen sind nicht immer leicht zu finden, ein scharfes Auge ist gefragt! Besonders die gut getarnten Tiere, wie die grüne Mamba oder der Steinfisch, sind wirklich nur schwer zu finden.

Im Tropenhaus findet ihr frei laufende Äffchen und Vögel. Ohne Gitter laufen diese direkt neben euch herum, tollen in den Baumkronen und beobachten euch bei einem echten Dschungelabenteuer!

Auf unserer Homepage findet ihr unter dem Punkt Eventkalender immer wieder neue spannende Veranstaltungen.
 
Wenn ihr im Haus des Meeres wirklich alles erforscht habt, erwartet euch im Esterhazypark ein riesiger Spielplatz wo ihr euch noch richtig austoben könnt!

 

 

quipfreigestellt2.png

 

Das Haus des Meeres ist 2013 auch im Dixi Familienplaner mit dabei! 2.000 dieser tollen Planer wurden in Wiener Kindergärten verteilt und wer keinen bekommen hat, hat hier die Möglichkeit sich unsere Seite herunterzuladen und auszudrucken.

Ihr könnt die beiden Seepferdchen bunt anmalen oder die tollen Memorie-Karten ausschneiden und schon geht's los!

In der Überschrift des PDFs hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen, es heißt natürlich: Immer wieder etwas Neues erleben. 

dixiplaner.png

 

Im Haus des Meeres gibt es auch Schwarzspitzenriffhaie. Wußtet ihr, dass diese normal im Indopazifik leben und dort ca. 2m lang werden? Für den Menschen sind sie ungefährlich, aber Haie brauchen Schutz! Von den über 400 Haiarten gelten 80 als gefährdet, daher setzt sich das Haus des Meeres gemeinsam mit der Österreichischen Zoo Organisation OZO unter anderem für den Schutz dieser Tiere ein.

Wer möchte, kann sich dieses A3 Poster auch gerne herunterladen und ausdrucken.

 

hdmdixihai.png

 

Beim Tier- Quiz könnt Ihr gleich Euer Wissen testen!

Einfach mit der Maus auf die Antwort klicken und Ihr seht sofort, ob Ihr richtig liegt!


 

Wozu verwenden Pfeilgiftfösche ihr Gift?

A: zum eigenen Schutz
B: um ihre Beute zu erlegen
Pfeilgiftfrosch.jpg
Wovon ernährt sich der weiße Hai hauptsächlich?

A: von Menschen und anderen Säugetieren
B: von Vögeln und Fischen
C: von Robben, Delfinen und kleinen Walen
D: Algen, Muscheln und Chips

Hai.jpg
Wie töten die meisten Spinnen ihre Beute?

A: sie beißen die Beute tot
B: sie hungern die Beute aus
C: sie fressen ihre Beute lebendig
D: sie lähmen die Beute mit Gift

Vogelspinne-Novak.jpg
Wie zirpen Heuschrecken?

A: Sie pfeifen durch ihre Mundwerkzeuge
B: Sie reiben die Hinterschenkel am Vorderflügel
C: Sie hüpfen auf und ab
D: Sie reiben die Flügel aneinander


Heuschrecke.jpg
Wie laut sind die Ortungslaute der Fledermäuse?

A: so laut wie flüstern
B: so laut wie ein normales Gespräch
C: so laut wie Verkehrslärm
D: so laut wie ein Presslufthammer

Fledermaus1.png
Wie viele der ca. 38.000 Spinnenarten können dem Menschen gefährlich werden?

A:  ca. 30
B: ca. 300
C: ca. 3.000

Spinne.png
Die schwarze Mamba ist eine der giftigsten Schlangen der Welt. Wie lang wird sie?

A: ca. 2 m
B: ca. 3,5 m
C: ca. 5 m


Gibt es auch giftige Säugetiere?

A: Ja
B: Nein

Katze.png
Welche Tiere gehören zu den Nesseltieren?

A: Rochen
B: Seegurke
C: Anemonenfische (Nemos)
D: Quallen, Seeanemonen, Korallen

Qualle.png
Wie jagt die Portugiesische Galeere?

A: mit Kanonen
B: mit Harpunen
C: mit ihren Nesselfäden

Galeere.png
Wo befindet sich die Giftdrüse von Krustenechsen?

A: sie haben gar keine
B: im Unterkiefer
C: am Schwanz

echse.png
Wie heißt einer der gefürchtetsten und giftigsten Meeresbewohner?

A: der Kieselfisch
B: der Steinfisch
C: der Betonfisch

Wal.png

Und wie viele Fragen konntest Du schon beantworten? Wenn es nicht so viele waren, mach' Dir nicht's draus, Übung macht den Meister!



 



 


PRESSE© 2016 Haus des Meeres | Kontakt | Impressum | AGB | | Das Haus des Meeres auf Facebook Facebook