28.05.2017 14:15 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Flakturm/Projekte_Plaene/Laufende-Projekte.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Laufende Projekte

Im Haus des Meeres gibt es immer wieder etwas Neues, das ist ja bekannt!

Abgesehen von den geplanten Zubauten im Zuge der Errichtung der Panoramalifte, werden sich einige BesucherInnen  vielleicht schon gefragt haben:

"Was tut sich denn da im Erdgeschoß?"

Beitrag von W24 Guten Abend Wien - Nachrichten - 15.07.2015, 18:30 Uhr

Spatenstich für das größte Meeresaquarium Österreichs

Gestern um 10:30 Uhr fand der Spatenstich zum größten Meeresaquariums Österreichs durch BV Markus Rumelhart statt.

Das Haus des Meeres errichtet im Erd- und Kellergeschoss des ehemaligen Flakturms ein neues Riesenaquarium mit einem Fassungsvermögen von mehr als einer halben Million Liter.

Im Jänner 1997 wurde das erste Haibecken im Haus des Meeres mit  rund 100.000 Litern eröffnet. Das Salzwasser nagte unaufhörlich an der Stahlkonstruktion des Beckens, sodass wir uns letztes Jahr für den Abriss des Aquariums entschieden haben. Die Tiere übersiedelten wir in das 2013 eröffnete Hammerhaibecken im 10. Stock des Hauses, das Aquarium und die Filteranlagen wurden abgerissen.

Damit wurde Platz für etwas Neues und wir waren uns einig, es muss etwas Spektakuläres sein!
2,5 m dicke Betonwände und ein 4,5 m dicker Betonboden bieten ein äußerst solides Fundament für das neue Bauvorhaben. Warum nicht Erdgeschoss und den darunterliegenden Keller verbinden und den gesamten Bereich mit Wasser anfüllen, meinte GF Hans Köppen!  Die Vision war, den Besucher vollkommen in die Unterwasserwelt  eintauchen zu lassen. 

Wir skizzierten und zeichneten unzählige Varianten, die verschiedenste Einblicke in das Becken gewähren sollten. Einen Dom, der mitten im Becken endet und verschiedenste Tunnelvarianten. Nichts war zunächst spektakulär genug. 

Dann kam uns die Idee: der Besucher soll durch eine vollkommen transparente Röhre von einem Ende zum anderen „tauchen“. Dieser Plan hat uns alle fasziniert und gemeinsam mit Baufirmen, Statiker, Architekten und unseren Kuratoren haben wir diesen perfektioniert und dem Stiftungsvorstand vorgelegt. Immerhin errechneten wir einen Finanzbedarf von insgesamt 2 Mio.

Der Plan erfordert eine generelle Änderung unserer Infrastruktur. So muss unsere derzeitige Ticketkassa in die äußere Eingangshalle verlegt werden, zumal der Eingang zum ATLANTIK TUNNEL exakt in diesem Bereich errichtet wird. 

Die Besucher  werden zunächst eine  4 ½ m lange Halbtunnelröhre  durchqueren bevor sie eine 9 m lange, vollkommen transparente Röhre betreten.  Die Böden sind ebenfalls aus Glas. An den Seiten, über und auch unter den Besuchern tummeln sich Fische in diesem 6 ½ m tiefen Becken.
Ein sicherlich einzigartiges Erlebnis!

Eine besondere Herausforderung wird die Einbringung der 9 m langen Röhre. Dazu haben wir ein 3 ½ x 3 ½ Meter großes Loch in die Außenmauer geschnitten. Die rund 14 Tonnen schwere Röhre wird dann in einem Stück eingebracht und abgedichtet. Außer der Röhre, haben wir noch weitere 8m Einsichtsflächen im Rundgang durch und um das Becken. Der Besucher kann entscheiden, ob er den Rundgang entweder im Parterre oder im ersten Stock beendet.

Bei der Planung mussten wir auch die projektierte Erweiterung der Eingangshalle für die Panoramalifte und einen Kinderwagenabstellplatz berücksichtigen.

Der Besucher wird von der bläulich silbrigen Unterwasserwelt des atlantischen Ozeans erwartet werden.  Beim „Tauchgang“ durch das Becken können Schwarmfische wie z.B. Makrelen, verschiedenste Hai- und  Rochenarten  sowie eine weitere, sehr seltene Fischart zu bestaunen sein.

Die erforderlichen Abrissarbeiten sind beinahe abgeschlossen. Rund 250 t Stahlbeton wurden herausgeschnitten und entsorgt, die erforderlichen  Umbaumaßnahmen wurden größtenteils bereits umgesetzt. Jetzt startet der tatsächliche Neubau.
Voraussichtlich schon  im Jänner 2016 werden die Scheiben und die Röhre eingebracht. Der Einbau wird ca. 2 Monate dauern. Nach der Dichtheitsprobe arbeiten wir an der Innengestaltung der  Unterwasserwelt. 

Die Eröffnung dieses einzigartigen Projekts – exklusiv in Österreich - ist für Sommer 2016 geplant.

Diese Fotos und Presseinformation finden Sie auch unter Presse.

Share this pageFacebookTwitterGoogle+Drucken
 

Öffnungszeiten

Täglich, 365 Tage im Jahr!

Montag - Sonntag: 09:00h bis 18:00h

Donnerstag: 09:00h bis 21:00h

mehr...

Artware @
© 2017, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen