Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
22.09.2020 11:08 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Geschichte/iHistoryId__566.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Baufortschritt Zubau – Dezember 2018

Es ist beinahe atemberaubend wie schnell der Zubau an Höhe gewinnt. Aktuell sind wir bereits im 5. Stock angelangt, wobei der Einbau der beiden Stahlkonstruktionen überaus spektakulär und zentimetergenau erfolgte

Diese beiden Elemente bilden die statische Basis für die darüberliegenden Stockwerke.

Der Ausblick vom „Sharky“ ist nun fokussiert in Richtung Stadtzentrum – umgeben mit der Decke für den 5 Stock und die beiden neuen Seitenwände. Nach Fertigstellung des Erweiterungsbaues wird auch ein seitlicher Blick auf die gegenüberliegende Seite und auf die Glasfront des „Krokiparks“ die Gäste erfreuen.

Erfreulicherweise ist inzwischen auch der Wintergarten wiedereröffnet und man kann aus nächster Nähe die Bauarbeiten im „Warmen“ verfolgen.   

Apropos „Krokipark“. Durch den Zubau werden künftighin seitliche Einblicke beginnend bei der Wasserlinie bis hinauf zu den Felsen in 8 Metern Höhe ermöglicht. Damit wird man den Gavialen aus kurzer Distanz aufs Maul schauen und die Listäffchen in deren Lieblingsplätzen im Felsenbeobachten können.

Derzeit sieht man an den beiden Außenkanten die Stiegenläufe, zumal die Glaselemente der Fassade natürlich zuletzt eingebaut werden. Diese zarte und transparente Bauführung wird somit auch künftighin den Blick nach Außen freigeben.

Für mich ist jeder Besuch der Baustelle ein monumentales Erlebnis und die Erinnerungen, wie alles begonnen hat, kommen mir erneut ins Bewusstsein.

Aus einem bitterkalten Kriegsrelikt mit unzureichender Elektrik und Schutt und Dreck wohin man auch sah, wurde und wird ein weiteres Wahrzeichen Wiens und ein weltweit einmaliges Bauwerk, welches einen wissenschaftlich geführten Zoo beherbergt.

Dank unserer vielen Gäste, die uns auch in der Bauphase die Treue gehalten haben, können wir unsere Rechnungen noch immer mit Eigenkapital begleichen. Unsere Hausbank wartet schon ungeduldig darauf, dass wir endlich den längst genehmigten Kredit in Anspruch nehmen…

Franz Six 

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen