Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
21.01.2022 10:15 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__110.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Bürgermeister Dr. Häupl übernimmt Patenschaft06.04.2011

Von Zoologe zu Zoologe gefragt von Direktor Mitic: "Michl, möchtest du nicht eine Patenschaft im Haus des Meeres übernehmen? Ich hätte das passende Tier für dich: Puppi, unsere Meeresschildkröte. Sie schwimmt in unserem Haibecken -  aber sie ist dort der Chef. Sie hat einen dicken Panzer – und ist kulinarischen Versuchungen keinesfalls abgeneigt. Also Parallelen mit dir noch und nöcher...", und Bürgermeister Dr. Michael Häupl sagte begeistert zu.

So kam es, dass Bürgermeister Dr. Michael Häupl offiziell die Patenschaft von Puppi, der Grünen Meeresschildkröte – eine wie alle Meeresschildkröten bedrohte Tierart – übernommen hat. Sie kam Mitte der 1980er Jahre ins Haus des Meeres und hat sich zum Publikumsliebling,  zum Streicheltier und zu einer ganz besonderen Tierpersönlichkeit entwickelt.

Puppi wurde 1975 von einer Dame am Fischmarkt auf den Malediven gekauft und so vor dem Kochtopf gerettet. Aus Angst, man könnte das Tier wieder fangen, nahm sie die Dame mit nach Österreich, wo Puppi über 10 Jahre bei der Familie lebte. Sogar in den Urlaub nach Spanien wurde Puppi mitgenommen und dort an der Leine zum Schwimmen geführt. Weil sie so schnell wuchs, mussten die Aquarien immer größer werden, bis schlussendlich kein Platz mehr war und die Familie Puppi im Haus des Meeres untergebracht hat. Frau Mag. Hafner, die mit Puppi aufgewachsen ist, war auch bei der Feier dabei (siehe Foto Patenschaft 1:  v.l.n.r: Direktor Dr. Mitic, Fr. Mag. Hafner, BGM Dr. Häupl)

Bild patenschaft2_project_news_bildkleinlinks_110.jpg

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2022, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen