Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
21.02.2020 06:10 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__127.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

"Hai-Lights" im Haus des Meeres

06.10.2011 | Wer macht das Rennen bei den BesucherInnen?

Das hat sich das Haus des Meeres Team auch gefragt und 1505 BesucherInnen nach ihren persönlichen Highlights gefragt. Folgendes Ergebnis kam dabei zustande:
Platz 1 mit 34% der Stimmen ging an die Haie, Platz 2 an die Äffchen mit 27% und Platz 3, aber mit nur mehr 5%(!), an die Schlangen.

Direktor Dr. Michael Mitic: „ Dass die Äffchen absolute Besuchermagnete sind,  damit haben wir gerechnet und das nicht nur, wenn sie gerade Babys haben, wie zur Zeit unsere Liszt-Äffchen. Aber dass die Haie so weit vorne in der Gunst der Besucher liegen, das hätte ich persönlich nicht gedacht, speziell nicht mit diesem Riesenabstand zu Platz 3.“

Bei dieser Umfrage, bei der es auch um die Zufriedenheit der Besucher ging, haben 98,2% angegeben, es hat ihnen im Haus des Meeres so gut gefallen, dass sie wiederkommen bzw. uns weiter empfehlen würden. Ein schöneres Lob für unsere Anstrengungen, unseren Zoo ständig zu modernisieren, auszubauen und trotzdem noch durch  viele Nachzuchten aktiven Artenschutz zu betreiben, kann es nicht geben.

Mitic: „Ich glaube, wir können mit Recht ein wenig stolz auf dieses Ergebnis sein, werden es aber nicht als Ruhekissen sondern als Ansporn verstehen, in dieser Art weiter zu arbeiten.“

Bild lisztaffemitbabies3-hansnovak_project_news_bildkleinlinks_127.jpgBild gruenemamaba-hansnovak_project_news_bildkleinrechts_127.jpg
Share this pageFacebookTwitterDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen