Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
22.10.2021 22:18 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__539.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Ohne Moos nix los! Moosfrösche im HdM...03.05.2017

Er ist wohl einer der spektakulärsten Tarnkünstler im Tierreich - der Moosfrosch. Er lebt in den feuchten Regenwäldern Vietnams und bewohnt dort kleine Bäche, an deren felsigen Ufern er tagsüber reglos zwischen Moospolstern verharrt, von denen er dann beinahe nicht zu unterscheiden ist. Sobald aber die Nacht anbricht, geht der bis zu 9 cm große Frosch im Schutze der Dunkelheit auf Nahrungssuche und erbeutet allerlei Kleingetier wie Insekten und Spinnen.

Zur Fortpflanzung orientiert sich das Weibchen an den Rufen des Männchens. Einmal zusammengefunden, werden in der froschtypischen Klammerhaltung, dem sogenannten Amplexus, jeweils einige Eier in Klumpen an Steinen oder Wurzeln dicht an der Wasseroberfläche abgelegt, aus denen nach etwa zwei Wochen die Kaulquappen schlüpfen und sich dann im Wasser innerhalb von ca. 3 Monaten in winzige Ebenbilder ihrer Eltern umwandeln.

Unsere Moosfroschgruppe wartet nun in ihrem „Bachterrarium“ im Tropenhaus auf ihre „Entdeckung“. Kleiner Tipp: Es befinden sich 10 Tiere im Becken - wie viele finden sie?

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen