Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
2021-09-18 06:20 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__182.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Sensationelle Nachzucht des seltensten Fisches der Welt gelungen!

2012-08-21 | Er ist klein und unscheinbar und in freier Natur ausgestorben. Aber die Hoffnung lebt für den seltensten Fisch der Welt!

Nach vielen Monaten an Anstrengungen und Momenten der Verzweiflung als drei der letzten acht Vielschuppigen Grundkärpflinge der Welt einer heimtückischen Krankheit zum Opfer fielen, sind nun sieben überaus große und gesunde Jungfische geboren worden. Damit hat sich der Weltbestand über Nacht von 5 auf 12 Tiere mehr als verdoppelt! Und damit nicht genug, ist zumindest eines der anderen Weibchen ebenfalls guter Hoffnung. Damit ist dem Haus des Meeres nach der erfolgreichen Vermehrung des wohl zweitseltensten Fisches der Welt, Meeks Kärpfling, wo das Haus des Meeres mit 55 Tieren fast den kompletten Weltbestand hält, nun ein weiterer gewaltiger Schritt gelungen, einer hochgradig vom Aussterben bedrohten Fischart eine zweite Chance zu geben.
 
Diese seltenen Fische sind verständlicherweise nicht im Schaubereich, sondern in einer speziellen Quarantäne untergebracht, aber Verwandte  gibt es genug zu sehen.

Und wenn speziell die Kinder am Ende der Ferien schon genug haben vom Baden u.ä.: Im Haus des Meeres gibt es bis Ende der Ferien noch täglich um 11.00 Uhr die Möglichkeit selber Äffchen oder um 13.30 Uhr die Kois zu füttern – zusätzlich zu anderen Attraktionen wie Natur begreifen, Hai- und Piranhafütterung, Minimeer, Haitauchen u.s.w.

In unserem Eventkalender  oder unter Fütterungen& Me(h)er sind alle Veranstaltungen tageweise übersichtlich angeführt.

Für unsere jüngeren Besucher gibt es im wahrsten Sinne des Wortes noch ein zusätzliches Zuckerl – solange der Vorrat reicht, gibt es eine Packung DIXI Traubenzucker als Geschenk.

Bild kindbeimaffenfuetterun_project_news_bildkleinlinks_182.jpgBild lisztaffefressend_project_news_bildkleinrechts_182.jpg

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen