Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
2021-12-03 01:50 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__201.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Frauenpower bei Anemonenfischen!

2013-01-20 | Wussten Sie, dass bei den „Nemos“ die Weibchen die Chefs sind?

Anemonenfisch-Weibchen leben mit einem oder mehreren (!) Männchen zusammen, sind aber immer der Boss. Das Ganze wird aber noch besser: Stirbt das Weibchen, wird aus dem stärksten Männchen  -  ein Weibchen! Auch unsere Besucher im Haus des Meeres können selbst leicht das Weibchen erkennen: Es ist stets das größte Tier der Gruppe.

Gesteuert wird diese Geschlechtsumwandlung durch Unterdrückung: Das Weibchen "verhaut" seine Männer. Durch diese Unterdrückung bleibt der Hormonhaushalt auf „Mann“ eingestellt. Wenn kein Weibchen mehr da ist und diese „Zurechtweisung“ fehlt – wird binnen zwei Monaten aus dem Männchen ein Weibchen. Diese süßen Fische haben es faustdick hinter den Ohren...

Anemonenfische bzw. Clownfische, wie sie oft auch genannt werden, leben stets in einer Symbiose mit einer Anemone - diese schützt die Nemos mit ihren nesselnden Tentakeln vor hungrigen Fressfeinden. Dafür revanchieren sich die Fische und verjagen - oft mit viel Engagement – z.B. Falterfische, denen Anemonen eine willkommene Abwechslung im Speiseplan bieten würden.

Und wer sich jetzt fragt, warum andere Fische von der Anemone genesselt werden und „ihre“ Bewohner aber nicht? Anemonenfische sind durch eine besondere Schleimschicht vor den Nesselangriffen geschützt.

(c) Foto groß:  Jutta Kirchner
(c) Foto klein: Günther Hulla

Bild anemonenfisch-hullaguenther_project_news_bildkleinlinks_201.jpg

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen