2018-01-23 09:09 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__263.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Riesen-Makifrösche im Haus des Meeres!2013-07-16

Seit Kurzem bevölkern große, grüne Frösche ein eigens für sie gestaltetes Terrarium im ersten Stock unseres Hauses – Riesen-Makifrösche, auch Riesen-Greiffrösche genannt. Sie sind die größten nachtaktiven Frösche Südamerikas, gehören zu den Laubfröschen und leben hoch oben in der beinahe unbekannten Welt des Kronendachs im tropischen Regenwald. Ihren deutschen Namen, Maki- oder Greiffrosch, verdanken sie den gut ausgebildeten Fingern, mit denen sie, ähnlich einem Maki-Affen, hervorragend im Geäst ihres luftigen Lebensraumes herumklettern können. Aber diese Frösche haben es auch faustdick hinter den Ohren – nein, eigentlich auf der Haut.
 
Nachts erspähen sie mit Hilfe ihrer großen Augen auch bei Dunkelheit ihre Beute, welche aus allerlei Kleingetier besteht, tagsüber jedoch hocken sie schlafend auf ihrem Lieblingsast in der warmen Sonne. Um nicht auszutrocknen, reibt sich der Makifrosch mit einer schützenden Schicht aus einem wachsartigen Sekret ein.

Dieses Sekret wird von den ansässigen Indios schon seit Jahrhunderten als Naturmedizin genutzt. Der „Vacina do sapo“ oder „Froschimpfung“ werden dabei allerlei Wirkungen, besonders aber die Stärkung des Immunsystems, Blutreinigung, Hilfe bei Depression und Angstzuständen und vieles mehr zugeschrieben. Für die Indios besteht der Hauptnutzen jedoch in der Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit und der Sinneswahrnehmung, besonders des Sehens und Hörens, um ihren Erfolg bei der Jagd im dichten Dschungel zu erhöhen. Auch europäische Forscher bestätigen nach mutigen Selbstversuchen diese bemerkenswerte Wirkung, wobei sie auch nicht verheimlichen, dass den gewünschten Effekten stets unangenehme Erscheinungen wie Erbrechen, Schweißausbrüche und Ohnmachtsanfälle vorausgehen.

 Es sind also nicht nur sehr hübsch anzusehende Gesellen, sie verbergen auch noch viel Interessantes und wohl noch so manch Unentdecktes – wie alle unserer Tiere.


Foto 3 zeigt einen unserer Maki-Frösche mit Frau Sandra Schneider, unserer neuen Besucherbetreuerin, die gerne ihre Fragen beantwortet, Wissenswertes erzählt oder unsere Fütterungen kommentiert!

Bild riesengreiffrosch5-guentherhulla_project_news_bildkleinlinks_263.jpgBild sandraschneider2-guentherhulla_project_news_bildkleinrechts_263.jpg
Share this pageFacebookTwitterGoogle+Drucken
 

Opening Hours

Daily, 365 days in a year!

Monday - Sunday: 09:00 am - 06:00 pm

Thursday: 09:00 am -  09:00 pm
more...

Artware @
© 2018, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy
OK

This website uses cookies in order to give you the best possible service. Further information