Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
2021-12-03 02:49 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__273.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Wir präsentieren: DAMBA MIPENTINA

2013-08-20 | einer der seltensten Fische Madagaskars

Nein, hierbei handelt es sich um keinen neuen lateinamerikanischen Tanz, sondern vielmehr um die einheimische Bezeichnung für einen der seltensten Fische Madagaskars. Und so lustig der Name klingen mag, die Geschichte dahinter ist eigentlich eine traurige.

Es handelt sich dabei um einen bis zu 30 cm lang werdenden Buntbarsch, dessen  Verbreitungsgebiet auf den Betsiboka-Fluss im Nordwesten der Insel beschränkt ist. Die großflächige Zerstörung der Landschaft Madagaskars bringt viele ihrer Bewohner in enorme Gefahr. Der Nordwesten wird seit Jahrzehnten abgeholzt und in Ackerland umgewandelt,  der Boden erodiert wie nirgendwo sonst auf der Welt und der Betsiboka, oder Rote Fluss, wie er auch genannt wird, schwemmt jedes Jahr zur Regenzeit riesige Mengen an eisenreichem Mutterboden ins Meer.
 
30 Jungtiere des Damba mipentina, der neben dem einheimischen Namen nur die lateinische Bezeichnung Paretroplus maculatus trägt, haben nun im Tropenhaus des Haus des Meeres eine zweite Heimat gefunden. Ein weiterer akut vom Aussterben bedrohter Fisch, der unsere Besucher darauf aufmerksam machen soll, dass in Madagaskar - einem der biologisch faszinierendsten Länder der Welt - gerade eines der größten Artensterben unseres Jahrhunderts stattfindet.

Bild cichlide2-guentherhulla_project_news_bildkleinlinks_273.jpgBild cichlide5-guentherhulla_project_news_bildkleinrechts_273.jpg

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen