Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
2020-05-30 07:15 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__400.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Neue Klapperschlangen - Verstärkung für die Rasselbande2015-04-09

Uracoan-Klapperschlangen

Diese hochgiftigen Klapperschlangen verfügen über ein sehr wirksames Gift. Ein Biss kann unter anderem zu Lähmungen, Muskelauflösung und akutem Nierenversagen führen. In ihrer Heimat, einem kleinen Gebiet in Venezuela, benutzt die Klapperschlange ihr Gift, das sie bei einem blitzschnellen Biss über mächtige Giftzähne injiziert, zum Töten ihrer Beute, die hauptsächlich aus kleinen Säugetieren besteht.

Hochgiftige Uracoan-Klapperschlange in Angriffshaltung. Links gut zu erkennen: die Klapper – das typische Warnorgan der Klapperschlange

Aber auch zur Verteidigung stellt es eine wirksame Waffe dar. Damit es aber gar nicht erst zu einer Konfrontation kommen muss, besitzen (fast) alle Klapperschlangen am Schwanzende die berühmte Rassel, mit der sie ein laut rasselndes (klapperndes) Geräusch erzeugen können, um auf sich aufmerksam zu machen und potentielle Feinde abzuschrecken. Diese Rassel besteht übrigens aus Kapseln verhornter Haut, die bei jeder Häutung an der Schwanzspitze zurückbleiben und so Stück für Stück länger wird.

Unser Pärchen Uracoan Klapperschlangen stammt aus einer Beschlagnahmung und fand über unsere Kollegen im Schönbrunner Tiergarten schlussendlich zu uns ins Haus des Meeres. Im ersten Stock können unsere Besucher die Tiere in ihrem neu gestalteten Terrarium willkommen heißen und donnerstags um 19.00 Uhr sogar bei der Fütterung (mit toten Beutetieren!) beobachten.

Fotos: Günther Hulla

Share this pageFacebookTwitterDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen