Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
2020-08-13 04:34 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__57.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Forschungspreise des Haus des Meeres

2010-05-27 | Im Rahmen einer feierlichen Gala wurden am 27. Mai die diesjährigen Rupert Riedl und Ferry Starmühlner Forschungspreise vergeben.

Der  Aqua Terra Zoo Haus des Meeres ist ein gemeinnütziger Verein, der beinahe ausschließlich von Eintrittseinnahmen lebt, trotzdem ist uns die Vergabe von Forschungspreisen wichtig, um engagierte Forscher bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Ein Rupert-Riedl-Anerkennungspreis zur Förderung der Meeresforschung in Österreich ging an das Team von Univ. Doz. Dr. Michael Stachowitsch der Universität Wien. Große Flächen des tieferen nordadriatischen Meeresbodens ersticken jedes Jahr - von der Öffentlichkeit unbemerkt. Um die Ursachen dieser Sauerstoffkrisen zu verstehen, untersucht das Team um Michael Stachowitsch mit aufwändiger Unterwasser-Filmarbeit die Reaktion der Meerestiere auf Sauerstoffmangel. Weitere Informationen

Der zweite Rupert-Riedl-Preis ging an Dr.in Annemarie Kramer für ihre an der Universität Salzburg durchgeführte Arbeit zur Systematik von Grundeln.

Der Ferry-Starmühlner Preis zur Förderung der Forschung anSüßwasserfischen in Österreich vergeben. Die Preisträgerin Mag.a Margrit Jütte erstellte an der Universität Wien einen Atlas, der das gesamte Skelett desBlaubandbärblings darstellt. 

Foto v.l.n.r.: Dr. Daniel Abed Navandi, Univ. Prof. Dr. Jörg Ott, Mag.a Margrit Jütte, Univ. Doz. Dr. Michael Stachowtisch

Mehr Informationen zum Rupert Riedl bzw. Ferry Starmühlner Preis finden Sie hier.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen