Privacy Information

We use cookies to show external content, personalize your experience, to be able to offer functions for social media and to analyze access to our website. By doing so, some of the data about your use of our website may be shared with our external partners. Our partners may combine this information with other data that you have provided to them or that they have collected as part of your use of the services.

You can either agree to accept the usage of all those external services and the respective use of cookies or just accept compulsory cookies which are required to ensure the basic functionalities of this website. Regard, that some pages of this website may not be displayed properly when chosing the later option.

Accept all
Accept necessary cookies only
2022-08-18 15:40 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__58/nyear__2022.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Kobra-Findelkind übernommen

2010-06-02 | Im 12. Bezirk in einer Pappkartonschachtel ausgesetzt fand die Monokelkobra Aufnahme im Haus des Meeres


Da staunte die Dame nicht schlecht, als sie in der Hundezone in einem Park in Meidling einen Karton fand auf dem stand: "Ich bin nicht mehr giftig, bitte mit toten Mäusen füttern". Sie tippte auf ein Reptil und brachte die Schachtel ins Tierschtuzhaus. Über die Reptilienpflegestation des Blauen Kreises im Haus des Meeres fand das giftige Reptil dann Heimat in einem Terrarium und ist ab sofort auch für die Besucher zu sehen. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Monokelkobra handelt.

Die anfangs äußerst aggressive  Schlange hat sich schnell beruhigt. Sie wird als Giftschlange gepflegt, mit allen notwendigen Vorsichtsmaßnahmen, denn die Geschichte mit dem "entgiften" ist oftmals eher Scharlatanerie.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2022, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen