Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
2020-06-02 17:53 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__636.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Kanonenkugel-Quallen im Flakturm

2018-11-15 | Im Haus des Meeres leben seit Kurzem Kanonenkugelquallen.

Sie verdanken ihren martialischen Namen ihrer Kugelform und ihrer Schnelligkeit. Diese Tiere gehören der Gruppe der Wurzelmundquallen an und sind, wie die meisten ihrer Familienmitglieder, für Menschen ungefährlich.

Kurze, „karfiolartige“ Fangarme bedeuten üblicherweise: für den Menschen ungefährlich

Anhand eines einfach erkennbaren Merkmals lassen sich die rund zweihundert bekannten Quallenarten in gefährliche und ungefährliche einteilen: jene mit langen, fadenförmigen Tentakeln fangen größere Tiere wie Fische oder andere Quallen. Sie können mit den dafür benötigten Nesselkapseln auch Menschenhaut schmerzhaft vernesseln. Arten mit kurzen, „karfiolartig“ verzweigten Fresstentakeln hingegen sind bloß hinter zarten Planktonkrebsen her - Berührungen dieser Quallenarten bemerken wir gar nicht.

Dennoch sind Kanonenkugelquallen bemerkenswerte Tiere, da sie für Quallenverhältnisse außerordentlich schnell schwimmen! Ihr Durchschnittstempo von einem ½ km/h ist für Planktontiere wirklich beachtlich – auch wenn dieses Tempo immer noch langsamer ist als die Geschwindigkeit der Meeresströmungen, in denen diese Planktontiere "gefangen" sind.

Kanonenkugeln im ehemaligen Flakturm – 73 Jahre nach Kriegsende erobert eine biologische das ehemalige Kriegsrelikt

Kanonenkugelquallen kann man an den subtropischen und tropischen Küsten des Westatlantiks und des Pazifiks antreffen. Mehrere hundert dieser Medusen "kugeln" nun seit wenigen Tagen durch das 2000 Liter fassende Quallenaquarium im 2. Stock des Haus des Meeres.

Share this pageFacebookTwitterDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen