Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
2020-08-05 09:19 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__678.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Im Haus des Meeres gehen Komodo-Drachen an der Leine - unsere Warane gehen Gassi!

2019-07-17 | Was so possierlich aussieht, dient in Wahrheit einem ernstgemeinten Zweck.

Unsere Komodowarane wachsen zügig heran und haben ihr Gewicht seit Ankunft bei uns vor einem Jahr bereits verfünffacht! Sie wiegen nun beinahe 15 Kilogramm bei einer Länge von knapp 2 Metern und da ist noch lange nicht Schluss, werden diese größten aller Echsen doch 3 Meter lang und über 50 Kilogramm schwer.

Um mit diesen Brocken dann ohne Zwang und für alle Beteiligten stressfrei arbeiten zu können, werden sie von uns mehrmals die Woche spielerisch trainiert. Unter anderem beinhaltet dieses Training, das nebenbei auch der Beschäftigung der intelligenten Tiere dient, das Anlegen des Geschirrs und jetzt erstmals auch Gehen an der Leine. Denn wenn es dann bald an der Zeit ist, die neue große Komodoanlage im 9. Stock des Zubaus des Haus des Meeres zu beziehen, dann können die Warane bequem zu Fuß gehen, anstatt in eine Transportkiste eingesperrt getragen werden zu müssen.

Aktuell machen die Drachen (aus Sicherheitsgründen natürlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit) ihre ersten zögerlichen Schritte außerhalb ihres gewohnten Terrariums. Sie sind extrem scheu und verunsichert, wenn mehr als die beiden gewohnten Pfleger dabei sind. Bis zur ersten Fahrt mit dem Aufzug dauert es also noch ein Weilchen, aber wie heißt es doch so schön: “früh übt sich…“

Share this pageTwitterFacebookLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen