Privacy Information

We use cookies to show external content, personalize your experience, to be able to offer functions for social media and to analyze access to our website. By doing so, some of the data about your use of our website may be shared with our external partners. Our partners may combine this information with other data that you have provided to them or that they have collected as part of your use of the services.

You can either agree to accept the usage of all those external services and the respective use of cookies or just accept compulsory cookies which are required to ensure the basic functionalities of this website. Regard, that some pages of this website may not be displayed properly when chosing the later option.

Accept all
Accept necessary cookies only
2022-09-29 16:31 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/iNewsId__744/nyear__2022.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Gesichtsmasken: im Meer nichts Neues

2020-06-08 | Heute, am 8. Juni, ist der Welttag der Ozeane. Wir nehmen ihn zum Anlass, Ihnen zu zeigen, dass Maskentragen, wie wir Menschen es gerade tun müssen, im Meer nichts Neues ist.

Auch Korallenfische tragen Masken, nicht wie bei Menschen als Schutz vor Infektionen, sondern aus dem Grund, Feinde wie etwa Haie, Zackenbarsche oder sogar Artgenossen zu täuschen. Diese bei Falterfischen und Doktorfischen häufig auftretenden Gesichtszeichnungen verdecken nicht Nase und Maul, sondern tarnen deren Augen!

Der Leoparden-Drückerfisch (li.) und Doktorfisch „Dorie“(re.) sind schöne Beispiele für maskierte Augen.

Meist verläuft ein Streifen über das Auge, der dieses tarnt. Andere Korallenfisch-Arten treten zusätzlich mit großen, schwarzen Augenflecken in Erscheinung und locken so einen Angreifer auf ein vermeintlich falsches Auge - das sich meist am hinteren Ende des Tieres befindet. Das eigentliche Auge bleibt beim Angriff verschont, also durchaus auch eine Maske zum Schutz, wenn auch nicht vor ansteckenden Krankheiten. Außerdem liegt der evolutionäre Sinn dieser Zeichnungen darin, jagende Raubfische zu täuschen. Diesen fällt es viel schwerer, die Fluchtrichtung ihrer maskierten Beute zu erraten, wenn das Auge „am falschen Ende“ sitzt….

Fuchsgesicht, Falter- und Pinzettfisch (v.l.n.r.) sind tolle Beispiele für getarnte Augen und einem zusätzlichen „falschen“ Auge am Hinterende

Das Haus des Meeres beherbergt ein ganzes Heer maskentragender Tiere: Pinzetten-, Falter-, Wimpel-, Doktorfische, u.s.w.. Hauptsächlich finden Sie diese im 3. Stock in unseren Aquarien mit tropischen Korallenfischen. Und vielleicht fällt beim nächsten Besuch neben der Farbenpracht dieser Fische auch die eine oder andere „Maske“ auf.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2022, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen