Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
2020-11-24 02:19 | https://www.haus-des-meeres.at/en/History/iHistoryId__469.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Riesenseepferdchen

Seepferdchen sind eines der Spezialgebiete im Haus des Meeres: Wir haben gelernt, sie zu züchten, erforschen ihre Biologie und konnten in Zusammenarbeit mit brasilianischen Forschern zeigen, dass die Tiere beim Balzen, Fressen und bei Gefahr mit zwei unterschiedlichen "Worten" (Lautäußerungen) miteinander kommunizieren.

So der Stellvertretende Direktor des Zoos Dr. Daniel Abed-Navandi, der ein weltweit anerkannter Seepferdchen Experte ist und große Nachzuchterfolge aufweisen kann.

Als die internationale Zoo-Community anfragte, ob wir Tiere entbehren könnten, um sie nach China zu entsenden, war das trotzdem etwas Besonderes! Der Hong-Kong Ocean Park baute eine neue Seepferdchen-Anlage und war auf der Suche nach gezüchteten, gesunden Tieren.

Mit einem bis zu zwei Tagen ausreichenden Wasser- und Sauerstoffvorrat wurden nach umfangreichen Vorbereitungsarbeiten 15 Langschnauzen-Seepferdchen verpackt und mit dem Flugzeug verschickt - von Europa nach Asien. Von einem Binnenland, das die Tiere nachgezüchtet hat, in eines jener Länder, wo Seepferdchen zwar im Meer vorkommen, aber immer seltener. Ein großer Erfolg für das Haus des Meeres und ein Hoffnungsschimmer für alle Seepferdchen!

Aber es geht auch umgekehrt!

Rechtzeitig zum "TAG DES MEERES" am 08.06. präsentiert das Haus des Meeres 10 Exemplare der größten Seepferdchen-Art unseres Planeten.

Nicht nur die Größe der Riesenseepferdchen von bis zu 35cm sondern auch die Farbigkeit ihrer Brutbeutel ist bemerkenswert. Wie bei allen Seepferdchen ist auch bei diesen "Topfbauch-Seepferdchen" – so deren eigentlicher Name - die Schwangerschaft Männersache!

Die natürliche Heimat dieser seltenen Fische sind strömungsarme Meeresböden in Südaustralien und Neuseeland. Die zehn neuen Tiere entstammen dem Zoo-Rostock, für ihre Vermehrung und Arterhaltung sorgt nun das Haus des Meeres mit einem eigenen Zuchtprogramm unter der Betreuung von Dr. Daniel Abed-Navandi.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen