Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
28.11.2020 23:58 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Geschichte/acceptSession__1/bResetCookies__1/iHistoryId__600.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Stromerzeugung am Flakturm

Zwei Begriffe, die sich eigentlich ausschließen und dennoch ist die Überschrift korrekt. Man könnte allerdings ergänzen: „am ehemaligen Flakturm“. Somit dient ein Kriegsrelikt nunmehr auch am Dach ausschließlich der friedlichen Nachnutzung

Nicht wie geplant und ursprünglich vorgesehen im September sondern in den letzten Tagen des Vorjahres begann heimlich still und leise der Probebetrieb der WIEN ENERGIE FOTOVOLTAIKANLAGE auf unserem Dach. Die Stahlkonstruktion und Wegeführung waren unser Thema, die bifazialen Elemente und die gesamte Technik in diesem Zusammenhang kam von Wien Energie.

Die Mietkosten dafür entsprechen nahezu dem Gegenwert jenes Betrages, der uns gutgeschrieben wird, sofern die Prognose, dass wir bis zu 70.000 KW jährlich erzeugen können, zutreffend ist. Unklar bleibt vorerst die Effektivität der bifazialen Elemente, die erstmals in Österreich eingesetzt wurden und Energie auch mit der Unterseite der schräggestellten Elemente erzeugen werden.

Für uns war vor allem wichtig, dass die neuen Zooanlagen im Zubau mit dieser Einrichtung betrieben werden können. Bei dieser Gelegenheit sei auch festgehalten, dass wir schon seit Jahren ausschließlich „Strom aus Wasserkraft“ über unseren eigenen Trafo beziehen, somit gleich zweimal „grünen Strom“.

Am 28. Februar fand nun der offizielle Start mit einem gemeinsamen Fototermin statt. Dipl. Ing. Mag. Michael Strebl, der Geschäftsführer von Wien Energie gemeinsam mit seinem Team gab uns die Ehre - trotz erheblicher Beeinträchtigung durch einen mittleren Sturm! Somit wurden unsere Geschäftsführer Hans Köppen und Dir. Dr. Michael Mitic sowie der Autor gleich Zeugen von der Standfestigkeit der Konstruktion. Herzlichen Dank auch unserer frierenden „Fotografin“ Katharina Suchel.

Unsere Gäste werden sich bereits in der Eingangshalle über die produzierten Strommengen informieren können. Der Bildschirm inklusive Zuleitung vom Dach ist bereits vorhanden, am EDV- Programm arbeitet noch (immer) unser Partner.

Das Dach ist über einen versperrten Zugang von der obersten Terrasse aus erreichbar und soll künftighin auch unseren Gästen in geführten Gruppen die atemberaubende Möglichkeit bieten, Wien mit einer Perspektive von 360° zu sehen. Ganz dem Motto unseres Dachrestaurants OCEAN’SKY!

Unsere Guides freuen sich bereits auf den Start.

Franz Six

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen