22.10.2018 18:33 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Geschichte/iHistoryId__474.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Tauchclub Austria

Alles, was ich aus der "Gründerzeit" bekommen konnte - also auch kritische Darstellungen - soll in der "Geschichte" Berücksichtigung finden.

So auch der damalige Kommentar unseres späteren Ehrenmitgliedes Rudi Bauer.

Auf der Homepage des Tauchclub Austria - der bereits 1956 gegründet wurde - ist in der Geschichte des Jahres 1960 zu lesen:

"Nachdem man uns auf unschöne Art aus dem „Haus des Meeres" entfernt hatte (siehe Bericht von Rudi Bauer) war unsere neue Bleibe der „Hubertuskeller" wo wir ein tolles Neptunskränzchen und unvergessliche Vereinsabende verbrachten. Auch diesen gemütlichen Veranstaltungsort gibt es nicht mehr."

Bericht Rudi Bauer:

"Im Herbst 1957 ist die Gesellschaft für Meeresbiolgie an uns herangetreten um in einer freien Arbeitsgemeinschaft, beide Clubs betreffende Interessen wahrzunehmen. Der Grundstein für das „Haus des Meeres" war gelegt.

Schon als 18 jähriger wurde ich, Rudi Bauer Mitglied in der „Gesellschaft für Meeresbiologie" = G.F.M. Diese Gruppe war am maritimen Leben interessiert. Im Laufe der Jahre, reifte der Wunsch an der ersten Salzwasseraquarienausstellung nach dem zweiten Weltkrieg. Dies sollte permanent existieren, aber wo? In der G.F.M. waren auch einige namhafte Persönlichkeiten dabei und nach einiger Zeit, wurde es möglich den Esterhazy-Flakbunker im Jahr 1957 für unseren Zweck zu gewinnen aber vorerst nur am Papier. Wir besichtigten das Objekt → eine Katastrophe!!!! Tonnen von Schutt und keinerlei Infrastruktur, der Aufzugschacht bis in den zweiten Stock zugeschüttet. In unserer Freizeit begannen wir das aussichtslose ....! Aber wir waren einfach zu wenige Idealisten, so suchten wir nach Partnern die uns bei der Sache helfen. So kamen wir mit dem ersten Wiener Tauchclub zusammen, dem TCA. Dieser noch junge Club hatte viele begeisterte Mitglieder, die allesamt ein Clublokal suchten. Wir alle zusammen schufteten jede freie Minute an unserer Salzwasserausstellung und einem Kinosaal. Das Projekt nahm Formen an und durch allen Fleiß wurde die Aquarienausstellung mit Meerestieren feierlich eröffnet. Auch der Kinosaal wurde unsere beiden Clubs fertig gestellt und so konnten wir ihn auch abwechselt für unsere Clubaktivitäten benutzen.

Nun begann aber eine sehr unschöne Zeit: In unserer G.F.M. hatte sich eine kleine Gruppe an die Spitze gedrängt und forderten vom TCA enorm hohe Mieten für die Benutzung des Objekts. Eine Riesen Summe, die zu dieser Zeit nicht aufzubringen war. Der Damalige TCA-Präsident - Rudi Bajer – befragte alle seine Mitglieder um geleisteten Arbeitsstunden im Bunker und erstellte eine Gegenrechnung die weit höher war, als die Forderungen für die Mieten. So konnte der Tauchclub den unverschämt hohen Forderungen gegenüber treten.

Als ich damals die Sache sah, zog ich meine Konsequenzen und kündigte sofort meine Mitgliedschaft im G.F.M. und wechselte zum TCA.

Euer Rudi Bauer"

Nun, wie erwähnt - er kam wieder zu uns zurück und aus der Chronik des Tauchclub Austria ist ersichtlich, dass die Vereinslokalitäten noch öfters getauscht wurden. 

Share this pageFacebookTwitterGoogle+Drucken
 

Öffnungszeiten

Täglich, 365 Tage im Jahr!

Montag - Sonntag: 09:00h bis 18:00h

Donnerstag: 09:00h bis 21:00h

mehr...

Artware @
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2018, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen