Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
21.10.2021 08:03 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Geschichte/iHistoryId__529.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Praschags Turtle Island

Mit Jahresende stellen wir die fast 4-jährige Unterstützung dieses großartigen Projektes ein. Insgesamt wurde inzwischen die ursprünglich in Aussicht gestellte Unterstützung im Gegenwert von  € 20.000 verfünffacht, obwohl uns vor 6 Jahren bereits die eigene Subvention gestrichen wurde. Wir sind selbst eine private Initiative, die im kommenden Jahr ihr 60. Jubiläum begehen wird und den 10-Millionsten Gast erwartet.

Daher können wir auch beurteilen, wie schwer die Aufbauarbeit ist. Wenn Sie nun zurecht die Frage stellen, warum wir dann das Turtle Island Projekt nicht weiter unterstützen werden – hier ist unsere Antwort.

Wir wissen von den Betreibern – der Familie Praschag – wie intensiv man sich bemüht, gemeinsam mit der Stadt Graz, dem Land Steiermark oder privaten Sponsoren einen Schildkrötenzoo mit vielen anderen Reptilien ins Leben zu rufen. Ein fertiges Projekt liegt seit Jahren den Behörden vor, wurde immer wieder reduziert um realisiert werden zu können, doch außer der leihweisen Zurverfügungstellung eines Einfamilienhauses ist – nach unseren Informationen - nichts passiert. Trotz einmaliger Nachzuchterfolgen, sensationeller - weltweit publizierter – Wiederansiedelungen von, in der Natur bereits verschwundenen Schildkröten etc., will sich scheinbar niemand finden, der diese Initiative ernsthaft unterstützt und das ist nunmehr auch der Grund, warum wir uns zurückziehen.

Wir wollten seinerzeit eine Starthilfe geben, die gewährleisten sollte, dass diese einmalige Schildkrötensammlung in Österreich bleibt und haben diese Unterstützung immer wieder verlängert. Leider hat sich jedoch bisher die Hoffnung der Familie Praschag nach Unterstützung durch Stadt und Land nicht erfüllt und Gespräche mit privaten Sponsoren verliefen offenbar im Sand...

Abschließend noch einige, teilweise verkürzte Feststellungen der Familie Praschag, nachzulesen auf deren Homepage http://www.turtle-island.at

„Die Haltung von insgesamt 125 Schildkrötenarten und Unterarten in unseren bestehenden 2 Anlagen entspricht nicht optimalen Bedingungen und trotzdem können wir große Erfolge, wie z.B. Welterstnachzuchten, verbuchen. Im Sinne der Tiere und das Potenzial aller Vorzüge eines modernen Neubaus erkennend, ist eine einzigartige Besucherattraktion für die Steiermark in Ausarbeitung. Für die Realisierung sind wir noch auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten. TURTLE ISLAND ist eine - vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) anerkannte – wissenschaftliche Institution mit der Registrierungsnummer AT 033. Zusätzlich sind wir noch aus Auffangstation und als Tierheim für Schildkröten registriert.“

Wir vom HAUS DES MEERES wünschen alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass sich schon bald eine dauerhafte Lösung für den gesicherten Fortbestand findet!

Franz Six

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen