Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
01.03.2021 23:54 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__284.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Unsere Fische kommen in die Schule!23.10.2013

Nein, nicht in der Form, dass sie die Schulbank drücken, sondern in einem ganz anderen und trotzdem nachhaltigen Sinn:

Vor rund einem Monat wurde das Haus des Meeres von einem Schüler des ungarischen Lajos Kossuth – Gymnasiums in Mosonmagyaróvár kontaktiert, der den Plan gefasst hatte, in der Schule eine Erhaltungszuchtanlage für Mexikanische Hochlandkärpflinge einzurichten. Nachdem das Haus des Meeres bei der Nachzucht dieser vom Aussterben stark bedrohten Fischgruppe eine weltweite Spitzenposition einnimmt und Projekte dieser Art wirklich einmalig sind, stand der Entschluss rasch fest, dieses Projekt mit Aquarien und entsprechender Technik zu unterstützen und formal ins Leben zu rufen.

Kürzlich wurde daher das von der Schule benötigte Equipment von unserem zuständigen Kurator persönlich überbracht. Die Tiere selbst, die zum Teil nur mehr in Aquarien zu finden sind, werden in den nächsten Wochen ebenfalls vom Haus des Meeres zur Verfügung gestellt und von einer Delegation der Schule im Rahmen eines Besuches der Erhaltungszuchtanlage im Haus des Meeres abgeholt.
 
Der Banderolenkärpfling – eine der hochgradig bedrohten Arten, die in der Schule eine weitere Chance auf Zukunft bekommen

Das Haus des Meeres will neben dem Ergreifen einer großartigen Chance zum Überleben dieser durch ihre besondere Fortpflanzung einzigartigen Fischgruppe, vor allem auch eine ungewöhnliche Idee eines Teenagers mit Weitblick und Sinn für Nachhaltigkeit auf diesem Planeten entsprechend würdigen.

Foto groß: Kurator Mag. Michael Köck (rechts) bei der Übergabe der Sachspende des Haus des Meeres an den Initiator des Projektes, Mark Lizizcai und der Direktorin des Lajos Kossuth Gymnasiums, Frau Éva Horváth.

Foto Banderolenkärpfling: Anton Lamboj
Foto Schüler: Bettina Balogh/ Bence Laposa

Bild banderolenkaerpfling-antonlamboj_project_news_bildkleinlinks_284.jpgBild schuelerbeimeinrichten-bettina-baloghbence-laposa_project_news_bildkleinrechts_284.jpg

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Die finanzielle Situation ist äußerst prekär, ob und in welcher Form es für unseren Zoo finanzielle Unterstützung geben wird, ist leider völlig ungewiss. Bitte unterstützen Sie uns, vielen Dank!

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen