Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
29.11.2021 23:10 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__455.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Neu: Mexikanische Mokassin-Ottern02.02.2016

Seit neuestem sind zwei Pärchen der Taylor Mokassin-Otter in der erst im vergangenen Jahr umgebauten Giftschlangenabteilung des Haus des Meeres zu bewundern. Diese hübschen Schlangen, deren ursprünglicher Lebensraum sich auf ein sehr kleines Gebiet in Nordost-Mexiko beschränkt, verfügen über ein starkes Gift, mithilfe dessen sie ihre Nahrung, hauptsächlich kleine Säugetiere und Reptilien, erbeuten.




Neu im Haus des Meeres: die hübsch gezeichnete Taylor Mokassin-Otter

Diese locken sie mit einem besonderen Trick in ihre Nähe - die gelbe Schwanzspitze unterscheidet sich farblich erheblich vom restlichen, gut getarnten Körper. Nähert sich nun ein potentielles Beutetier, imitiert die Schlange mit der auffällig gefärbten Schwanzspitze die Bewegungen eines Wurmes oder einer Raupe und lockt es genau vor ihr Maul. Sie braucht dann nur noch blitzschnell zuzupacken.

 




Mit der zuckenden Schwanzspitze imitiert die Schlange einen Wurm und lockt potentielle Beutetiere an

Wen eine Fütterung von Giftschlangen interessiert: jeden Donnerstag um 19.00 Uhr kann man zusehen - allerdings verfüttern wir ausschließlich tote Mäuse und Ratten. Aber die Schlange verhält sich völlig natürlich: sie beißt die nicht lebende Maus genauso, da das Gift bei Giftschlangen nicht nur dem Töten sondern auch der Verdauung dient.

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen