20.10.2018 17:00 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__550.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Sommerferien im Haus des Meeres29.06.2017

Geschichten über Haie, die an Stränden gesichtet werden, verängstigen zur Zeit gerade Urlauber. Wer diese faszinierenden – und gar nicht so gefährlichen - Fische aber 100%ig sicher erleben will, der ist bei uns im Haus des Meeres bestens aufgehoben. Bei unseren kommentierten Fütterungen (Mo 10.30h, Mi 15.00h, Fr 15.30h) und beim Haitauchen (Do 18.00h) geben wir auch gern Auskunft über die Gefährlichkeit dieser Tiere.

Sommerferien in Wien – und trotzdem Meeres- bzw. Urlaubs-Feeling? Ja sicher, kein Problem, das Haus des Meeres bietet Eltern und Kindern nicht nur Meereslebewesen, sondern auch andere exotische Tiere. Manche davon darf man in den Ferien sogar selber füttern bzw. angreifen.

Während der gesamten Ferien ab 3.7. dürfen Kinder nämlich auch selbst aktiv werden und unsere Äffchen (Mo-Fr 9.30h) und die Streichelfische, die bunten Kois (Mo-Fr 13.00h) aus der Hand füttern! - natürlich alles unter Anleitung. Seit Wochen schon haben wir Anfragen, ob wir das denn wie auch letztes Jahr wieder machen werden. Aber sehr gern – wir ersparen uns ja eigentlich in dieser Zeit einen Tierpfleger ;-)

Auf unserer Homepage www.haus-des-meeres.at sind alle Events und Veranstaltungen mit Tag und Uhrzeit genau aufgeführt - denn es gibt noch viel mehr als die hier aufgezählten.

Bild Koifuettern_GuentherHulla.jpgBild Schwarzspitzenriffhai-GuentherHulla.jpg
Share this pageFacebookTwitterGoogle+Drucken
 

Öffnungszeiten

Täglich, 365 Tage im Jahr!

Montag - Sonntag: 09:00h bis 18:00h

Donnerstag: 09:00h bis 21:00h

mehr...

Artware @
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2018, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen