Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
21.10.2021 03:59 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__607.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

World-Ocean-Day im Haus des Meeres

06.06.2018 | Plastikmüll-Special & viele Fütterungen

Am "World-Ocean-Day", am 8.6.2018, wird im Rahmen unserer Veranstaltung „Mini-Meer“ besonders auf die Probleme, die Kleintiere mit im Meer treibendem Plastikmüll haben, eingegangen. Bei dieser wöchentlichen Mikroskopshow (jeden Freitag um 14.00 Uhr) betreten üblicherweise kleinste Meerestiere wie Seestern, Planktonkrebs und Babyqualle die Bühne, und die Haus des Meeres Besucher lernen dabei unterhaltsam über die Biologie dieser Stars.

Diesmal hat Meeresbiologe und "Showmaster" Dr. Daniel Abed-Navandi eigens ein Experiment vorbereitet, bei dem live überprüft wird, ob Planktonkrebse (siehe Foto unten links) Kunststoffteilchen mit ihrer Algennahrung verwechseln könnten - das wäre fatal!

Forscher haben errechnet, dass es 2050 mehr Plastik als Fische im Meer geben wird – mit erschreckenden Auswirkungen auf alle Lebewesen

Davor, von 13.00 bis 14.00 Uhr, gibt es einen Infopoint, wo unsere Biologen ganz gezielt auf das Problem Meer & Verschmutzung eingehen. Forscher haben errechnet, dass es in knapp 30  Jahren mehr Plastik als Fische im Meer geben wird! Und dass heutzutage Plastik bereits Tiere tötet, davon zeugt der in Thailand verendete Pilotwal, dessen Geschichte durch alle Medien ging.

Gesammelter Meeresmüll, darauf werden unsere Zoopädagogen am World Ocean Day speziell ihr Augenmerk richten

Fütterungen (9.30 Uhr in der Mittelmeerabteilung, um 10.30 Uhr im Hammerhaibecken und um 11.30 Uhr im Atlantiktunnel) runden das Programm des World-Ocean-Day im Haus des Meeres ab.

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen