Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
21.10.2021 05:06 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__629.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

BABY-MAMBAS IM HAUS DES MEERES!

24.09.2018 | Unsere grünen Mambas haben für Nachwuchs gesorgt.

Seit vielen Jahren sind unsere grünen Mambas ein Publikumsmagnet. Ihre Giftigkeit, ihre Schnelligkeit und die daraus resultierende Gefährlichkeit sind legendär. Die schlanken, über 2 m langen und blattgrün gefärbten Baumschlangen bewohnen ein großräumiges Terrarium im 1. Stock.Baby-Mamba: ca. 40cm, dünn wie ein Bleistift – und giftig wie eine Große! Der weißliche Schimmer deutet an, dass sie bald häutet.

Vor wenigen Tagen gab es plötzlich neben den Elterntieren zwei junge, nur ca. 40cm lange Baby-Schlangen im Elternterrarium. Sie sind dort völlig natürlich, ohne künstliche Inkubation aus abgelegten Eiern geschlüpft  - ein ausgezeichneter Indikator, wie naturnah die Haltung ist!

Die Elterntiere: über 2 m lang, wahnsinnig schnell und hochgiftig; rechts trinkt eine gerade von einem Blatt

Für die Aufzucht und gezielte Fütterung haben wir die Jungen aber in ein kleines Spezialterrarium überführt, das ebenfalls im 1. Stock ausgestellt ist. Und auch schon bei den ganz kleinen gilt: Äußerste Vorsicht - auch die Jung-Mambas sind bereits hochgiftig!

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2021, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen