Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
17.02.2020 07:28 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__689.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Neue Tierart im Haus des Meeres entdeckt!

08.10.2019 | Das Haus des Meeres feiert eine kleine Sensation: In einem Aquarium entdeckten dort Meeresbiologen im Rahmen von Routineuntersuchungen eine bisher unbekannte Garnelenart.

Die beiden Meeresforscher Daniel Abed-Navandi(li) und Karl J. Wittmann(re) beim Besammeln der Schwebgarnelenbestände im Haus des Meeres.

Diese Schwebgarnelen sind vermutlich als "blinde Passagiere" in Spalten von Steinen in die Aquarien des Haus des Meeres gelangt. Herkunftsort der Steine ist das als Korallendreieck bekannte Meeresgebiet zwischen Indonesien, Papua-Neu-Guinea und den Philippinen. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist dort auch das natürliche Verbreitungsgebiet der entdeckten Tiere.

Die Krebse sind wenige Millimeter kleine, grünlich schimmernde Garnelen mit auffällig großen Augen. Sie schwimmen in kleinen Schwärmen über Korallensandböden und betreiben eine Brutpflege, die jener der Kängurus ähnlich ist. Die Garnelenmutter trägt ihre Jungtiere in einem bauchseitigen Beutel mit sich und entlässt sie erst nach Erreichen einer gewissen Größe ins Meer.

Links: Heteromysis domusmaris, die neu entdeckte Schwebgarnelenart. A: Weibchen; B: Weibchen; in der Körpermitte ist der Brutbeutel mit Jungtieren gut zu erkennen; C: Männchen; rechts: nochmals die beiden Forscher beim Absammeln der neuen Tierart

Den beiden Entdeckern, Daniel Abed-Navandi (Haus des Meeres, Universität Wien) und Karl Wittmann (Universität Wien) ist nach mehrmonatiger Untersuchung und Beschreibung der Tiere der Nachweis gelungen, dass es sich dabei tatsächlich um eine "neue", bisher nicht beschriebene Tierart handelt. Benannt haben sie die Schwebgarnele nach ihrem Fundort, dem Haus des Meeres: Heteromysis domusmaris

Rückfragen bitte an: Dr. Daniel Abed-Navandi; Tel 01/5871417 DW 60 bzw.  per Mail daniel.abed@haus-des-meeres.at

Share this pageFacebookTwitterDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen