Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
06.07.2020 07:10 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Geschichte/iHistoryId__29.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Keimzelle Mittelmeer

Am 11.9.2001 sollte eine besonders glanzvolle Eröffnungsfeier mit über 300 geladenen Gästen in einem Zelt vor dem Hause stattfinden. Nach einjähriger Bauzeit war die neue Mittelmeerabteilung fertig geworden. "Back to the roots" lautete die Devise und sollte an die erste Mittelmeerausstellung Österreichs im Juni 1958 erinnern.

Mit einer Systemmenge von über 40.000 Litern und unterschiedlichen Beckengrößen - von 150 bis 15.000 Litern - wurden Möglichkeiten zur Haltung vieler Tiergruppen geschaffen.

Auf der Fahrt zur Eröffnung erfuhr ich von den schrecklichen Ereignissen in den USA. Prof. Dr. Ferdinand Starmühlner, den ich mit dem Auto abholte, fragte mich beim Einsteigen: "Hast schon gehört - Amerika brennt".

Als wir ankamen, spielte eine Kapelle und die meisten der Gäste waren noch uninformiert. Es war eine sehr schwierige Entscheidung, die Veranstaltung - gekürzt und ohne Musik - schließlich doch abzuhalten. Man hörte zu diesem Zeitpunkt noch von 30.000 bis 50.000 Toten.

Frau Vizebürgermeisterin Laska musste schnellstens zum Krisengipfel ins Rathaus. Bürgermeister Dr. Michael Häupl war gar nicht erst gekommen. Schließlich begannen wir mit einem stillen Gebet für die Opfer.

Unvergesslich bleiben die zunächst ergebnislosen Versuche von Vizebürgermeisterin Grete Laska, ihren in New York weilenden Sohn via Handy zu erreichen. Umso größer war die Erleichterung, als endlich das erlösenden "Alles ok Mama" via SMS ankam.

Unvergesslich blieben ebenfalls die berührenden Worte von Prof. Rupert Riedl und Prof. Hans Hass. Prof. Dr. Rupert Riedl sprang spontan für die Vizebürgermeisterin ein und meinte unter anderem: "Wir eröffnen hier ein kleines Aquarium, dass für viele so wichtig erschien, während in der Welt täglich die großen Katastrophen passieren."

Daraufhin ließ es sich Prof. Dr. Hans Hass nicht nehmen, trotzdem auf die Wichtigkeit unserer Institution hinzuweisen.

An diesem Abend war aber niemanden mehr zum Feiern zumute...

Trotz allem, die neue Mittelmeerabteilung war fertig und wir hatten eine weitere, wichtige Ergänzung unserer Besucherflächen.

Share this pageTwitterFacebookLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen