Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
06.07.2020 08:45 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__371.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

36 Baby-Anakondas geboren!03.12.2014

Die Freude war groß, als unsere Pfleger am Morgen des ersten Adventsonntags im Terrarium der Großen Anakondas nicht nur von drei erwachsenen Schlangen, sondern von insgesamt 39 Bewohnern begrüßt wurden! Während der Nacht hatte unser Weibchen 36 gesunde und vollständig entwickelte Minianakondas zur Welt gebracht. Eine stattliche Zahl, jedoch bei den gewaltigen Ausmaßen der Mutter kein Wunder - mit über 5 Metern Länge und um die 100 kg Gewicht ist unsere Anakonda-Dame eine der größten in europäischen Zoos!

 

 

 
 
 
 

Foto rechts: Dr. Robert Riener, Kurator für Reptilien & Amphibien und Rosanna Mangione

Bis die Jungtiere ausgewachsen sind vergehen viele, viele Jahre!

Unsere Besucher können die frischgebackene Mutter im ersten Stock unseres Hauses besuchen und finden seit heute in einem benachbarten Terrarium auch gleich über zehn Jungschlangen, die bei der Geburt ca. 80 cm lang und 300g schwer waren. Die weiteren Jungschlangen werden aus Platzgründen im Quarantänebereich aufgezogen.

Die zu den Boas zählenden Anakondas sind lebendgebärend, legen also keine Eier, wie viele andere Schlangenarten und sind in Südamerika verbreitet. Wie alle Riesenschlangen sind auch sie ungiftig.

Fotos: (C) Günther Hulla, Dr. Michael Mitic

Bild anakondanachwuchs3-guentherhulla_project_news_bildkleinlinks_371.jpgBild anakondanachwuchs4-guentherhulla_project_news_bildkleinrechts_371.jpg
Share this pageTwitterFacebookLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2020, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen