15.10.2018 23:24 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Ueber-Uns/News/iNewsId__394.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Partielle Sonnenfinsternis zu Frühlingsbeginn19.03.2015

Meist sollte morgen freie Sicht auf die partielle Sonnenfinsternis herrschen. Diese könnten Sie wunderbar von einer unserer Terrassen aus genießen. Im 9. Stock aus rund 35 m Höhe oder von der noch höher gelegenen - rundumführenden Terrasse - der Cafe- und Eventlocation ocean'sky im 11. Stock.

Sie erreichen diese Terrassen entweder mit einem Zooticket oder die Terrasse im 9. Stock natürlich auch mit einem der günstigen Turmstiegentickets.

Beginn: 9:36 Uhr - Maximum: 10:45 Uhr - Ende: 11:57 Uhr

"Die partielle Sonnenfinsternis sollte im Großteil Österreichs gut zu beobachten sein. Die ZAMG verspricht für Freitag einen nahezu wolkenlosen Himmel. Dichtere Wolken sind zeitweise im Süden möglich.

Der Beginn des astronomischen Frühlings ( 20.03.2015 um 23:45 Uhr ) fällt zufällig auch mit einer partiellen Sonnenfinsternis in Österreich zusammen. Das Wetter am Freitag passt zum Frühlingsbeginn und bietet auch gute Bedingungen zum Beobachten des Sonnenschauspiels, sagt Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG): „Der Himmel ist am Freitag im Großteil Österreichs nahezu wolkenlos. Ein paar dichte Wolken könnten vor allem in Kärnten und in der südlichen Steiermark durchziehen. Aber da die partielle Sonnenfinsternis über zwei Stunden dauert, sollte sie zumindest zeitweise auch im Süden zu beobachten sein. Das Maximum der im Schnitt 63-prozentigen Verdunkelung der Sonne sieht man zwischen 10.35 Uhr in Bregenz und 10.46 Uhr in Eisenstadt. Ganz wichtig ist, beim Beobachten unbedingt eine Finsternisbrille zu verwenden."
Zeiten der partiellen Sonnenfinsternis am 20. März 2015

Sonnenfinsternis: Wenn sich der Mond vor die Sonne schiebt

Eigentlich müsste bei jedem Neumond eine Sonnenfinsternis entstehen, wenn die Mondbahnebene und die Erdbahnebene gleich wären. In unserem Sonnensystem ist die Ebene, die durch die Mondbahn um die Erde gebildet wird jedoch gegenüber der Ebene, die durch die Erdbewegung um die Sonne gebildet wird (Ekliptik), um rund 5° geneigt. Es kann also nur in den Schnittpunkten dieser Ebenen zu einer Finsternis kommen, man bezeichnet sie als Knotenpunkte. Das ist eher selten der Fall und tritt am 20.03.2015 ein. Die Finsternis ist bei uns partiell, das bedeutet, dass der Knoten nicht zentral getroffen wird. Auf den Färöer-Inseln und auf Spitzbergen kann man hingegen eine totale Finsternis erleben.

In Österreich wird die Verfinsterung auf die Sonnenfläche bezogen etwa 63 Prozent ausmachen. Die nächste Sonnenfinsternis ist für Österreich erst am 10. Juni 2021 zu erwarten. Die letzte partielle Sonnenfinsternis konnte man am 4. Jänner 2011 beobachten, die letzte totale Sonnenfinsternis war am 11. August 1999." Quelle: ZAMG , 19.03.2015

Detailliertere Informationen finden Sie unter anderem auf der Seite der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.

Foto Sonnenfinsternis: ©ZAMG/Sudy

Bild turmaussicht-hk-5_project_news_bildkleinlinks_394.jpgBild oceanskyhanskoeppen_project_news_bildkleinrechts_394.jpg
Share this pageFacebookTwitterGoogle+Drucken
 

Öffnungszeiten

Täglich, 365 Tage im Jahr!

Montag - Sonntag: 09:00h bis 18:00h

Donnerstag: 09:00h bis 21:00h

mehr...

Artware @
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2018, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen