11.08.2022 12:57 | https://www.haus-des-meeres.at/de/Geschichte/acceptCookiesUrl__1/iHistoryId__612/reload__false/hyear__2020/hyearFT__2021-2012.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Stolz auf unser HDM Team

Unser „Flakturm“ diente während des Krieges nicht nur als Feuerleitturm sondern auch für den Schutz der Bevölkerung. Die unteren 3 Stockwerke waren für die Zivilbevölkerung reserviert, der Rest diente dem Militär.

 Am Abend des 2.November 2020 waren noch rund 60 Gäste in unserem Dachrestaurant „360° Ocean Sky“.

Plötzlich machte kurz nach 20.00 Uhr das Gerücht die Runde, dass die Innenstadt Wiens von Terroristen überfallen wurde und bereits Tote und Verletze zu verzeichnen wären.

Kurz darauf hieß es, dass an mehreren Plätzen Anschläge verübt wurden und im 6. bis 7. Bezirk auch eine Geiselnahme stattgefunden hat. Dieses Gerücht hat sich später als unzutreffend herausgestellt.

In Absprache mit den Gästen und in Zusammenarbeit mit Behördenvertretern, die privat zu den Restaurantbesuchern gehörten, wurde daraufhin das Haus des Meeres versperrt. Die Securities bewachten den Eingangsbereich.

Unser Personal versuchte die Gäste zu beruhigen, die Vorbereitungen für den um 24:00 beginnenden Lockdown Uhr wurden abgebrochen.

Wie aus zahlreichen Pressemeldungen zu entnehmen war, hat der amtierende Serviceleiter Herr Ulas Aksit gemeinsam mit seiner Mannschaft hervorragend reagiert. Zunächst wurde die Küche endgültig leergeräumt und zuletzt auch noch Toastbrote und Salate bis 2 Uhr Früh kostenlos verteilt.

Danach wurden Decken und Pölster aus unserem Outdoorbereich eingesammelt und den Gästen zur Verfügung gestellt. Auch Ladegeräte für die sehr in Anspruch genommen Handys wurden zur Verfügung gestellt.

Um 2:00 Früh beschloss man das Licht abzudrehen und danach wurde es leise im großen Restaurant…

Erst nach der endgültigen Entwarnung verließen die Gäste schließlich unseren Turm, die letzten gegen 6:30 Früh. Die Mannschaft war erschöpft aber auch glücklich über die vielen Danksagungen. „Ich glaube wir haben es ganz gut hinbekommen“ meinte Ulas Aksit bevor auch er das HAUS DES MEERES verließ.

Wieder einmal diente somit der ehemalige Flakturm der Beherbergung von Schutzsuchenden.

Ein Hoch dem HDM TEAM, das sich inzwischen in „Kurzarbeit“ befindet!

Franz Six

Screenshot_2020-11-10-FOTO-GALERIE-360-OCEAN-SKY.jpg
Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2022, Haus des Meeres GmbH | AGB | Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz | Cookie Einstellungen