2022-07-03 16:33 | https://www.haus-des-meeres.at/en/About-Us/News/acceptSessionUrl__1/iNewsId__816.htm
Logo Haus des Meers - Aqua Terra Zoo

Neuer Bewohner im Haus des Meeres – der Buschmeister!2021-12-22

Rechtzeitig vor Weihnachten konnten wir den sagenumwobenen Buschmeister endlich in Empfang nehmen. Bereits im September 2019 liefen die Vorbereitungen für den Umzug dieser ganz besonderen Schlange vom Zoo Zagreb zu uns ins Haus des Meeres. Doch dann kam Covid und alles war anders.

Bei dieser imposanten Schlange aus Südamerika handelt es sich mit einer Länge von bis zu 3m um die längste Viper der Welt. Gleichzeitig ist sie die größte Giftschlange am amerikanischen Kontinent und mit drei bis vier Kilogramm eine der schwersten obendrein. Dabei lebt das scheue Tier jedoch so zurückgezogen in den undurchdringlichen Wäldern seiner tropischen Heimat, dass es kaum jemand je zu Gesicht bekommt. Giftbisse sind daher nicht häufig und führen selten zum Tod.

Wer also diesmal in den Weihnachtsferien nicht verreisen kann oder will, der kann trotzdem eine Reise in die Tropen gleich direkt in Wien machen: zu uns ins Haus des Meeres. Wer es mit den Schlangen nicht so hat, für den ist vielleicht das erst kürzlich eröffnete 360°Haibecken etwas. Das neue Becken ist das flächenmäßig größte im Haus des Meeres, knapp 120m² bedeutet fast doppelt so viel Schwimmfläche, wie das alte hat. Das Besondere: es ist rundum begehbar (daher der Name 360°) und bietet somit Einblicke aus allen Blickwinkeln – das erste derartige Becken im Haus des Meeres!

Ich möchte die Gelegenheit auch nützen, um mich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr zu bedanken. Corona stellte und stellt unseren gemeinnützigen Zoo immer noch vor noch nie dagewesene Herausforderungen mit einem beinharten Kampf um finanzielle Mittel. Ohne Ihre Berichterstattung würden bedeutend weniger Besucher kommen – und wir leben nur von den Eintrittseinnahmen, also herzlichen Dank! Momentan kämpfen wir noch immer um 1,6 Mio. Euro an Unterstützungsgeldern für die heurigen Lockdowns und es sieht leider gar nicht gut aus. So hoffen wir auf ein besseres 2022!

Fotos (c) Dominik Moser & Daniel Zupanc

Das Haus des Meeres braucht Ihre Hilfe!

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern, die uns in einer finanziell prekären Situation unterstützt haben! Sie haben mit Ihrer Hilfe einen wichtigen Beitrag geleistet unseren Zoo durch die für uns alle schwere Zeit zu bringen.
Wir bedanken uns auch bei den Besuchern die uns die Treue halten und das Haus des Meeres mit ihren Besuchen unterstützen. Als privat geführtes, gemeinnütziges Unternehmen sind wir auf Ihre Eintrittsgelder angewiesen.

Wir benötigen jedoch weiter Ihre Hilfe in Form von Spenden und Patenschaften, denn einige geplante Projekte in unserem Zubau konnten wir Corona-bedingt nicht fertigstellen, da wir die vorgesehenen finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Betriebes verwenden mussten.

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
 
Ausgezeichnet durch
Mitglied bei
© 2022, Haus des Meeres GmbH | T & C | Imprint | Disclaimer | Privacy Policy | Cookie Einstellungen